„Die Körper wären nicht schön, wenn sie sich nicht bewegten.“*

* Johannes Kepler

Willkommen in wohltuender Atmosphäre in schönen Praxisräumen!

PHYSIOMOBIL call a physio® ist eine niedergelassene physiotherapeutische Einrichtung, deren Hauptaufgabe in der Betreuung und Behandlung von Patienten mit Heilmitteln im Bereich der Physiotherapie besteht. Damit wird ein wichtiger Beitrag zur physiotherapeutischen Versorgung in unserer Region geleistet. Ziel ist es, dass Sie sich in Ihren individuellen Bedürfnissen verstanden und angenommen fühlen.

Durch unsere therapeutischen Maßnahmen tragen wir Physiotherapeuten dazu bei, dass Patienten ihr Leben mit einer Erkrankung oder nach einer überstandenen Krankheit wieder sinnvoll gestalten können. So verstehen wir uns als Ihr Ansprechpartner zu allen physiotherapeutischen Fragen. Wir beraten und begleiten Sie sowie Ihre Angehörigen sehr gern.

Durch Fort- und Weiterbildung erweitern wir kontinuierlich unser Wissen und stellen dabei Ihr Wohl in den Vordergrund.

In angenehmer Atmosphäre erfolgt die individuelle Behandlung und Betreuung nach fachgerechtem Wissen und Können auf der Basis moderner Qualitätsanforderungen. Die Praxis ist Arbeitsstätte sowie gleichzeitig ein Ort der beruflichen und menschlichen Sinnerfüllung.

Wir sind mit ganzem Herzen bei der Sache und freuen uns, wenn wir etwas für Sie tun können.

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

wir alle durchleben im Moment ein Wechselbad der Gefühle, wie wir es in dieser Form noch nie erlebt haben. Bestenfalls schafft das ein Zusammengehörigkeitsgefühl.

In den unzähligen Telefonaten mit meinen Patient*Innen erfahre ich von ihren Ängsten, Sorgen und Nöten. Bisher habe ich noch von niemandem gehört, der nicht von der Corona-Krise betroffen wäre.

Durch die eingeschränkten Kontaktmöglichkeiten werden wir alle vor große Herausforderungen gestellt. Trotzdem hat es den Anschein als würden wir umso mehr in der Not zusammenrücken. Zumindest ist das meine Wahrnehmung, wenn mir von Nachbarschaftshilfe und ähnlichem berichtet wird. Bisher werden alle meine Patient*Innen offenbar noch so gut es geht versorgt. Das ist schon mal sehr beruhigend.

Täglich versuche ich mit aufmunternden Worten und praktischen Tipps sowie unkomplizierten Hilfsangeboten Zuversicht zu vermitteln und wünsche uns allen, dass wir unbeschadet und vielleicht sogar gestärkt aus dieser Krise herausfinden werden.

Im Moment kommt es auch darauf an, dass jetzt jeder von uns anpassungsfähig, flexibel und solidarisch bleibt. Das war aber doch von jeher so. Jetzt werden wir nur die Chance bekommen, es noch offensichtlicher anzuwenden.

Not macht bekanntlich erfinderisch. So darf ich Ihnen heute mitteilen, dass mir der Verband der Privaten Krankenversicherungen auf meine Anfrage mit einem sehr freundlichen Anschreiben vom 27.03.2020 mitgeteilt hat, dass unter bestimmten Voraussetzungen die Physiotherapie, aber auch die Ergotherapie sowie die Logopädie (mit Ausnahme der Schlucktherapie) als telemedizinische Behandlung erbracht werden darf, sofern eine ärztliche Verordnung für das entsprechende Heilmittel vorliegt und Therapeut und Patient für die Dauer der Behandlung in Echtzeit permanent per Videostream verbunden sind. Die Kosten dafür können der privaten Krankenversicherung bzw. den Beihilfestellen in Rechnung gestellt werden. Bitte erkundigen Sie sich sicherheitshalber vorab bei Ihrem Kostenträger, ob und in welcher Höhe die Kosten für die Videobehandlungen erstattet werden.

Alle Patient*Innen, die der Behandlung bedürfen, aber meine Einrichtung wegen der coronabedingten Kontaktbeschränkungen zur Zeit nicht aufsuchen können, haben somit jetzt die Möglichkeit, eine telemedizinische Behandlung zu erhalten. Die dafür notwendigen Voraussetzungen (ob mit oder ohne ärztliche Verordnung) erläutere ich Ihnen gern im Detail. Wenden Sie sich dazu bitte per Mail oder telefonisch an meine Einrichtung. Ich werde mich dann in jedem Fall mit Ihnen in Verbindung setzen, um alles Weitere mit Ihnen klären zu können.

Ich freue mich auf Sie und wünsche Ihnen vor allem, dass Sie gesund bleiben oder werden.

Herzliche Grüße

Ihre Silvia-Reetta Deppermann

Wenn Sie mögen, schauen Sie sich die für Sie bereit gestellten Videos gern an.